Junge Frau mit lockigem Haar lacht in die Kamera
Gesundheit mit
Wohlfühl-Well
10 gute Gründe für uns

Rufen Sie uns an

06022 7069-200

Arbeitnehmer willkommen!

Sie stehen mitten im Berufsleben und sind vielen Anforderungen ausgesetzt? Wir helfen Ihnen, Ihre Gesundheit im Blick zu behalten – mit einem vielseitigen Präventionsprogramm für Berufstätige, einer ausgezeichneten Versorgung im Krankheitsfall und besonderer Servicequalität.

Beitragssätze und Beiträge

Sparen - aber nicht an der Gesundheit

Fairer Beitrag, umfangreiche Leistungen: Berufstätige zahlen bei uns einen Beitragssatz von 15,9 % und liegen damit genau im Durchschnitt aller gesetzlichen Krankenkassen. Mit unseren Leistungen und Extras liegen wir darüber hinaus weit vorn und bieten mehr als den üblichen Standard.

Kontakt zum Thema

Versicherungen & Beiträge

06022 7069-8200

Pflichtversichert

Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen von über 450 € monatlich bis zur sogenannten "Jahresarbeitsentgeltgrenze" sind versicherungspflichtig. Für in Berufsausbildung Stehende gelten andere Regeln. Die Grenze wird vom Bundesarbeitsministerium jedes Jahr neu festgelegt. Für 2021 beträgt sie 64.350 € (für 2020 62.550 €).

Beitragssätze und Beiträge

Freiwillig versichert

Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen von über 450 € monatlich bis zur sogenannten "Jahresarbeitsentgeltgrenze" sind versicherungspflichtig. Für in Berufsausbildung Stehende gelten andere Regeln. Die Grenze wird vom Bundesarbeitsministerium jedes Jahr neu festgelegt. Für 2021 beträgt sie 64.350 € (für 2020 62.550 €).

Beiträge für freiwillig Versicherte

Midijob

Arbeitnehmer zahlen geringere Sozialversicherungsbeiträge, wenn Ihr Arbeitsentgelt monatlich zwischen 450,01 € und 1.300 € liegt. Der Beitragsanteil steigt progressiv an, so beträgt er ca. 10 % bei einem Verdienst in Höhe von 450,01 € bis ca. 20 % bei einem Verdienst von 1.300,00 €.

Zum Midijob-Rechner

Geringfügig beschäftigt/Minijob

Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen von über 450 € monatlich bis zur sogenannten "Jahresarbeitsentgeltgrenze" sind versicherungspflichtig. Für in Berufsausbildung Stehende gelten andere Regeln. Die Grenze wird vom Bundesarbeitsministerium jedes Jahr neu festgelegt. Für 2021 beträgt sie 64.350 € (für 2020 62.550 €).

Mehr zum Thema geringfügige Beschäftigung

Mehrfach beschäftigt

Üben Sie mehrere Tätigkeiten gegen Bezahlung aus, sind die Einnahmen zusammenzurechnen. Eventuell entsteht dann eine Versicherungspflicht. Liegen die Einnahmen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze des laufenden und des folgenden Kalenderjahres, scheiden Sie mit Ablauf des Kalenderjahres aus der Versicherungspflicht aus. Sie können sich dann freiwillig weiterversichern. Für 2021 beträgt die Grenze 64.350 €. (Für 2020 beträgt die Grenze 62.550 €)


Jetzt wechseln und die Vorteile für Arbeitnehmer sichern

Ankommen und wohlfühlen: Werden Sie Mitglied

Überdurchschnittliche Leistungen zum attraktiven Preis: Wir überzeugen mit einem ausgezeichneten Leistungsangebot und unserem persönlichen Service.