Nachrichtenbeitrag

Webinar am 23.06.2022 um 19 Uhr zum Thema "Zocken, chatten, haten – wenn Gaming-Sprache toxisch wird"

Gemeinsam Zocken und sich dabei austauschen – Kommunikation in Videospielen gehört für viele Gamer fest zum Spielerlebnis dazu. Laut aktuellen Studien nutzen knapp 15% der Spieler zwischen zwölf und 19 Jahren die Plattformen Discord und Twitch, um mit anderen während des Spielens zu kommunizieren. Nicht immer verläuft dieser Austausch reibungslos

 

Nachrichtenbeitrag zum Webinar Zocken, Chatten, Haten

Hass, Hetze, Beleidigung und auch Desinformation sind für viele an der Tagesordnung. Oftmals fallen abwertende Begriffe gegenüber Frauen, homophobe Äußerungen oder es kommt zur Ausgrenzung von Spielern, deren Skills einfach noch nicht so gut sind. Darauf angesprochen reagieren einige der Spieler mit Gleichgültigkeit oder deklarieren dies als Eigenschaft der Gaming-Culture – aber muss das wirklich sein?

Im Webinar informieren wir Eltern und pädagogische Fachkräfte, wie in und über Spiele kommuniziert wird, was toxische Kommunikation ist, wo der Unterschied zu „normalem“ Gaming-Slang liegt und wo sich Betroffene von Beleidigung und Diskriminierung Hilfe holen können.

Wir laden Sie herzlich ein zum nächsten Digitale Helden-Webinar.  

Zocken, chatten, haten - Wenn Gaming-Sprache toxisch wird 
Termin: 23. Juni2022, 19.00-20.15 Uhr

Interessant für: Pädagogische Fachkräfte und Eltern

Sichern Sie sich Ihren Platz. Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier: Zocken, chatten, haten 

Melden Sie sich gerne auch an, wenn Sie nicht live am Webinar teilnehmen können. Dann bekommen Sie nachträglich per E-Mail den Link zur Aufzeichnung und verpassen nichts.

Unsere gemeinsamen Themen im Webinar:   
•    Discord, Twitch und Steam – die wichtigsten Plattformen, über die im Gaming kommuniziert wird
•    Unterscheidung zwischen toxischer Kommunikation, Hate Speech und Gaming-Slang
•    wie Sie toxische Kommunikation bei Jugendlichen erkennen und einordnen
•    der Übergang von Gaming-Sprache in den Alltag
•    Hilfsangebote für Jugendliche, wenn es um toxische Beleidigung und Hate Speech geht
•    Austausch und Fragen

Aufzeichnung:   
Wir zeichnen das Webinar auf, um es Ihnen anschließend als Video zur Verfügung zu stellen. Das ist besonders praktisch für Personen, die keine Zeit haben, am Webinar live teilzunehmen. Wenn Sie sich angemeldet haben, bekommen Sie auf jeden Fall den Link zur Aufzeichnung zugeschickt – auch wenn Sie nicht am Webinar teilgenommen haben.   

Unsere Förderer*innen:
Wir bedanken uns beim Hessischen Informations- und Kompetenzzentrum gegen Extremismus (HKE), aqtivator, dem BKK Landesverband Bayern, der Beisheim Stiftung und der DATEV-Stiftung Zukunft für die Förderung des Webinars.    

Weitere Infos zu den Digitalen Helden finden Sie hier:

Digitale Helden

 

 

Kontakt zum Thema

Leistungen

06022 7069-8400

zurück nach oben

Ankommen und wohlfühlen: Werden Sie Mitglied

Überdurchschnittliche Leistungen zum attraktiven Preis: Wir überzeugen mit einem ausgezeichneten Leistungsangebot und unserem persönlichen Service.