Häusliche Pflege

Die Pflege des Pflegebedürftigen in seiner häuslichen Umgebung hat Vorrang vor einer Unterbringung im Heim. Deshalb bilden die Leistungen der häuslichen Pflege in der Pflegeversicherung einen Schwerpunkt. Pflegebedürftige können entscheiden, ob sie Geld- oder Pflegesachleistungen in Anspruch nehmen möchten. Eine Kombination beider Leistungen ist ebenfalls möglich.

Die hier aufgeführten Leistungen gelten für Pflegebedürftige ab dem Pflegegrad 2.



Pflegegeld

Wenn die Pflege zuhause von Familienangehörigen, Freunden oder Nachbarn übernommen wird, zahlt die BKK-Pflegekasse Pflegegeld.



Tabellarische Übersicht Pflegegeld


Pflegegrad ab 01.01.17 monatlich
Pflegegrad 2
316 €
Pflegegrad 3
545 €
Pflegegrad 4
728 €
Pflegegrad 5
901 €


Pflegesachleistung

Wenn die Pflege zuhause von einem Pflegedienst übernommen wird, werden sogenannte Pflegesachleistungen gezahlt.

Tabellarische Übersicht Pflegesachleistung


Pflegegrad ab 01.01.17 monatlich
Pflegegrad 2
689 €
Pflegegrad 3
1.298 €
Pflegegrad 4
1.612 €
Pflegegrad 5
1.995 €


Kombinationsleistung

Für die Kombination aus privater Pflege und ambulantem Pflegedienst gibt es die sogenannte Kombinationsleistung. Diese kommt den Pflegebedürftigen entgegen, die in ihrer gewohnten Umgebung bleiben möchten, deren Pflege aber nicht komplett privat oder komplett von einem Pflegedienst geleistet werden kann.
searching ...
Bitte warten.
Daten werden geladen...