Fit fürs Leben - Kindergesundheit fördern

Neues, interaktives Internetportal gibt Infos & Tipps zu Themen der Kindergesundheit

Unser neues, interaktives BKK Portal zur Kindergesundheit soll Ihnen wertvolle Impulse und Anregungen geben, den Alltag mit Ihren Kindern gesund, bewusst und entspannt zu gestalten.

Auf dem neuen, interaktiven Portal www.bkk-kindergesundheit.de  finden Sie wichtige Informationen rund um die Kindergesundheit: von Infos zu gesunder Ernährung, Bewegung und psychischen Erkrankungen bis hin zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen sowie den besten Hausmitteln.

Fragt man Eltern, was sie sich für ihre Kinder wünschen, sind sich alle einig: Gesundheit und gute Zukunftschancen. Kann man das beeinflussen? Mehr denn je! Das neue interaktive BKK Portal zur Kindergesundheit zeigt, was fröhliche, gesunde und aktive Kinder heute zum Aufwachsen brauchen und wie Eltern sie beim Start ins Leben bestmöglich unterstützen.

Noch nie waren Kinder hierzulande so gesund. Während viele der Krankheiten, die unsere Eltern und wir selbst in unserer Kindheit noch als ernsthafte Bedrohung erlebt haben, dank medizinischem Fortschritt und besserer Vorsorge kaum noch eine Rolle spielen, treten andere Gesundheitsstörungen in den Vordergrund, die es vor wenigen Jahren noch nicht bzw. nicht in dem Ausmaß gab.

Was Kinder heute krank macht und welche Einflüsse Gesundheit fördern und erhalten, das hat die europaweit größte Kinderstudie KiGGS des Robert-Koch-Instituts Berlin bereits 2006 unter die Lupe genommen.  Auffallend ist die Zunahme der psychischen Auffälligkeiten. Ess- oder Aufmerksamkeitsstörungen, Hyperaktivität und depressive Störungen sind bei Kindern und Jugendlichen leider keine Randerscheinung mehr. In aller Regel werden sie nicht oder zu spät erkannt. Vor der Pubertät sind etwa 3% der Kinder und Jugendlichen betroffen. Nach der Pubertät sind es 6%, wobei Mädchen häufiger darunter leiden.

Das Besondere an den „neuen Kinderkrankheiten“? Viele gesundheitliche Risiken sind hausgemacht, verstärken bzw. bedingen sich gegenseitig und sind direkt oder indirekt auf unsere veränderte Lebensweise und die damit verbundenen Lebensgewohnheiten zurückzuführen. Das soziale Umfeld, familiäre Verhältnisse ebenso wie ein hoher schulischer Druck und steigender Medienkonsum spielen eine Rolle.

Jedes 6. Kind ist übergewichtig
Neben Allergien steht Übergewicht ganz oben auf der Liste der größten Gesundheitsrisiken. Insgesamt 15% der 3- bis 17-jährigen sind zu dick, das sind etwa doppelt so viele wie noch 1985. Viele Kinder und Jugendliche, so bemängelt die Studie, haben ungesunde Essgewohnheiten und bewegen sich zu wenig, auch weil Computer und Fernsehen zunehmend Zeit in Anspruch nehmen.

Wo lernen Kinder, wie gut gesunde Vielfalt schmeckt und dass Bewegung zum Alltag dazugehört? Ganz klar – in der Familie, von ihren Eltern. Denn die haben Vorbildfunktion. Was sie vorleben, wird oft übernommen und hat nicht selten ein Leben lang Bestand. Umso besser, wenn Eltern wissen, wie sie ihre Kinder zu einem gesundheitsbewussten Verhalten motivieren können, wie wichtig klare Strukturen und Rituale wie gemeinsame Mahlzeiten sind, wie Klarheit und Konsequenz Kindern Halt geben und das gesundes Leben einfach Spaß macht und gut tut.

Sind also die Eltern schuld, wenn Kinder auf Pizza, Pommes und Cola stehen und ihre Freizeit am liebsten vor dem Bildschirm verbringen? Nein, aber sie sind aufgerufen, einen vernünftigen Umgang mit den „Verlockungen“ unserer Zeit nicht nur einzufordern, sondern auch vorzuleben. Leicht gemacht wird ihnen das oftmals nicht: Angeblich gesunde Kinderlebensmittel, die hauptsächlich aus Zucker bestehen, das Spielzeug als Zugabe, um die Fast Food-Mahlzeit schmackhaft zu machen, der Einfluss der Werbung bereits auf die Jüngsten und die Allgegenwärtigkeit der Medien sind relativ neue Herausforderungen, mit denen Eltern und Kinder heute konfrontiert sind.  

Dabei ist, was Kinder stark macht und schützt, oft einfach zu haben. Ein gutes Beispiel ist Bewegung. Sie lässt überflüssige Pfunde gar nicht erst entstehen, sorgt für seelisches Gleichgewicht und gute Konzentration in der Schule. Bei der Freizeitgestaltung haben Eltern ebenso eine wichtige Vorbildfunktion. Mindestens zwei Stunden pro Tag sollen Kinder aktiv sein dürfen, klettern, toben oder auch ganz gezielt eine Sportart ausüben.

Neues Internetportal zur Kindergesundheit gibt Tipps und Anregungen
Mit unserem neuen interaktiven BKK Portal zur Kindergesundheit möchten wir Ihnen wertvolle Impulse und Anregungen geben, den Alltag mit Ihren Kindern gesund, bewusst und entspannt zu gestalten.

Online-Rezeptbriefkasten
Rezeptideen für Gerichte, die Kindern schmecken und gesund sind, kommen bei Eltern immer gut an. In unserem Portal erwartet Sie hierzu eine große Auswahl. Schauen Sie einfach mal rein und stöbern Sie. Außerdem gibt es noch einen sogenannten Online-Rezeptbriefkasten, über den Eltern das Lieblingsrezept ihrer Kinder online hochladen können und damit automatisch an einem Wettbewerb teilnehmen.

Online-Coach mit Tipps für gesunde Kinderernährung und Bewegung
Das Herzstück des Kindergesundheitsportals ist der interaktive Online-Coach, den Sie über das Portal bestellen können. Mit Spaß und ganz ohne erhobenen Zeigefinger erwarten Sie 12 spannende, interaktive Module rund um die Themen Ernährung und Bewegung für Kinder mit allen wichtigen Infos. Darüber hinaus gibt es jede Menge lebendiges Wissen für den Alltag: von Gesundheitstipps bis hin zu bunten Ideen für mehr Spaß und Bewegung mit der ganzen Familie. Melden Sie sich jetzt an und erfahren Sie, was Kinder brauchen, um sich gesund zu entwickeln.

www.bkk-kindergesundheit.de

searching ...
Bitte warten.
Daten werden geladen...