Aktionsbündnis gegen Darmkrebs

Auch die BKK Akzo Nobel Bayern beteiligt sich

Aktionsbündnis gegen Darmkrebs
Ihre Gesundheit ist unser Job

Darmkrebs ist vermeidbar
Mehr als 70.000 Menschen in Deutschland erkranken jährlich an Darmkrebs, der häufigsten Krebsart in Deutschland. An den Folgen von Darmkrebs sterben jährlich 27.000 Betroffene. Dabei kann Darmkrebs, wie sonst keine andere Krebserkrankung, durch verschiedene Vorsorgemaßnahmen verhindert werden. Bei rechtzeitiger Früherkennung von Darmkrebs liegen die Heilungschancen bei über 90 Prozent.

Wie entsteht Darmkrebs?
Die genaue Entstehung von Darmkrebs ist nicht bekannt. Man geht davon aus, dass der Tumor in den meisten Fällen aus Polypen entsteht. Darmpolypen verursachen in aller Regel keine Beschwerden, allerdings können sie erkennbar (Blut im Stuhl) oder für das Auge nicht erkennbar (occult) bluten. Im Frühstadium verursacht Darmkrebs in der Regel keine Beschwerden – die Entwicklung vom Polyp (Adenom) zum Tumor dauert oft bis zu zehn Jahre. Als Frühzeichen kann Darmkrebs Stuhlunregelmäßigkeiten verursachen, im Spätstadium auch Blutarmut, Bauchschmerzen und Gewichtsverlust. Früherkennung lohnt sich, denn im Frühstadium bestehen die besten Chancen auf Heilung!.

Was können Sie tun?
Eine gesunde Ernährung mit viel Obst und reichlich Bewegung hilft bei der Vorbeugung. Das Risiko zu erkranken steigt mit dem Alter, und zwar, ohne familiäre Häufung ab dem 45. Lebensjahr. Eine familiäre (erbliche) Vorbelastung ist insofern von Bedeutung, als dass Dick- und Enddarmkrebs gehäuft von Generation zu Generation vorkommt. Allerdings weisen Krebserkrankungen anderer Organe, wie Gebärmutter, Magen, Blase, Dünndarm und Haut ebenfalls auf eine erbliche Veranlagung hin. Wer glaubt, dass in der Familie ein erhöhtes Krebserkrankungsrisiko vorliegt, sollte auch schon vor dem 45. Lebensjahr ein besonderes Augenmerk auf die Darmkrebsvorsorge legen – und sich zumindest ärztlich beraten lassen. Einen Vorabcheck gibt es im Internet unter: krebsrisikotest.de

Was kann die BKK Akzo Nobel für Sie tun?
Sie hatten gerade Ihren 55. Geburtstag und damit erstmalig die Möglichkeit, eine Darmspiegelung zur Krebsvorsorge durchführen zu lassen! Nutzen Sie dieses Angebot Ihrer BKK und warten Sie nicht auf erste Krankheitsanzeichen, denn Früherkennung ist der Schlüssel für Ihre Gesundheit!

Beste Vorsorge ist die Darmspiegelung
Die Darmspiegelung ist nach heutigem Stand die sicherste Art, Darmkrebs zu vermeiden. Wenn Sie Beschwerden haben, ist die Darmspiegelung zur Ursachenermittlung altersunabhängig eine Leistung Ihrer BKK. Als reine Vorsorgeuntersuchung ist sie ab einem Alter von 55 Jahren Kassenleistung. Diese Darmspiegelung wird von spezialisierten Fachärzten (Gastroenterologen) durchgeführt und erfolgt ambulant in der Arztpraxis. Sie hat außerdem den Vorteil, dass Vorstufen von Darmkrebs (Polypen/Adenome) gleich bei der Untersuchung abgetragen werden.

Ist eine Darmspiegelung riskant?
Eine Darmspiegelung ist schmerzfrei und sehr risikoarm und wird auf unter einer leichten Narkose durchgeführt. Unangenehm ist lediglich die am Vortag der Untersuchung durchzuführende Darmentleerung.

Bester Stuhltest ist ein immunologischer Test
Sie können sich nicht zu einer Darmspiegelung entschließen? Schade, aber dann sollten Sie zumindest einen Stuhltest machen. Die Gesetzliche Krankenversicherung sieht als Kassenleistung einen Haemoccult-Test vor, der jedoch auch auf tierisches Blut und pflanzliche Stoffe in der Nahrung reagiert. Im Rahmen des Aktionsbündnisses bietet Ihnen Ihre BKK kostenlos einen spezifischeren immunologischen Test an, der nur menschliches Blut nachweist. Dieses Angebot gilt auch für die  Altersgruppe der 50 bis 54Jährigen.

Ihr persönliches Testset können Sie hier online anfordern (Aktionskennwort bkkakzo) oder über Postkarte in diesem Informationsflyer.

Informationsflyer Darmkrebs.


Den Stuhltest können Sie unproblematisch zu Hause durchführen und anschließend zur Auswertung an das Labor senden. Sie erhalten von dort eine schriftliche Benachrichtigung über das Testergebnis.

Nutzen Sie Ihre Chance zur Darmkrebsfrüherkennung!

Weiterführende Informationen finden Sie im Internet unter:

bkk-gegen-darmkrebs.de
felix-burda-stiftung.de
searching ...
Bitte warten.
Daten werden geladen...